Alpencheddar? Geht das? Darf man das? Jawohl, das geht, und warum nicht. Die Kontakte der Kaeskuche zu den besten Käsemachern weltweit haben diesen ungewöhnlichen, innovativen und absolut köstlichen neuen Käse hervorgebracht. Er wird in der Hofkäserei Kraus in Ebersbach im Allgäu erzeugt. Während der Produktion eines traditionellen Allgäuer Schnittkäses, selbstverständlich in bester Kraus-Qualität, werden dem Bruch gut zehn Prozent Mature Clothbound Cheddar in geriebener Form beigemengt, der von Käserei Quickes aus Devon stammt und dort mindestens zwölf Monate reift. Dann reifen die jungen Laibe mindestens drei Monate im Keller der Hofkäserei. Das Ergebnis der Zusammenarbeit dieser beiden Spitzen-Produzenten ist ein einzigartiger Käse, der die süße Nussigkeit und Würze der Allgäuer Berge mit den erdig-kräftigen Aromen der saftigen Wiesen in Devon vereint.


Albert Kraus und sein Team produzieren seit März 1999 Käse aus bester Allgäuer Milch in der Hofkäserei Kraus in Ebersbach bei Obergünzburg. Diese Milch stammt von zwei traditionellen Allgäuer Bauernhöfen, die nur fünf Kilometer von der Käserei entfernt sind.

Mehr erfahren >>